Templates by BIGtheme NET
الرئيسية » Sin categoría » Europäische Unternehmen ziehen aus der besetzen Westsahara aus. Aber ein deutsches Unternehmen tanzt aus der Reihe.

Europäische Unternehmen ziehen aus der besetzen Westsahara aus. Aber ein deutsches Unternehmen tanzt aus der Reihe.

Untitled 

Seit Abzug der spanischen Kolonialmacht im Jahr 1975 wurde das Land Westsahara von seinem Nachbarn Marokko besetzt. Marokko bricht dabei das Völkerrecht und unterdrückt die einheimische Bevölkerung mit massiven Menschenrechtsverletzungen.

Die sahrauische Aktivisten, die sich für die Selbstbestimmung der Menschen auf dem Gebiet der Westsahara einsetzen, wurden weiterhin an der Ausübung ihrer rechte auf freie Meinungsäußerung, Vereinigungs- und Versammlungensfreiheit gehindert.

 

Ein Wärmekraftwerk wird von einem deutschen Unternehmen, dessen Name „ MAN DIESEL AND TURBO“ in Laayoun, die Hauptstadt von Westsahara, aufgebaut. Das Wärmekraftwerk soll mit Schweröl in Betrieb sein. Solche Wärmekraftwerke auf Basis fossiler Energie gehören zu den größten Produzenten von Kohlendioxid und damit zu dem Hauptverursachen des Klimawandels.

 

Der Aufbau des Projekts « Wärmekraftwerk » war zuerst in Tiznit (eine Stadt südlich Marokkos) geplant. Aufgrund der Opposition der Abgeordneten aus Tiznit, wurde der Aufbau des Projekts in Tiznit gestoppt. Dieses Projekt wird aber in Laayoun in der Westsahara aufgebaut. Damit verstoßen die marokkanische Regierung und das deutsche Unternehmen gegen das Umweltrecht. Der Aufbau von Wärmekraftwerk in der besetzen Gebiete in der Westsahara ist völkerrechtswidrig, da das internationale Völkerrecht besagt: „wer in besetzten Gebieten Anbau betreibt, muss zuvor die Bevölkerung befragen und sie an Gewinn beteiligen“.

 

Das Urteil von dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) am 10. Dezember 2015 annulliert das Landwirtschafts-Kooperationsabkommen zwischen EU und Marokko, weil es auch die Gebiete der Westsahara angewandt wird. Mit Unterstützung der europäischen Staaten wie Deutschland beutet Marokko die Rohstoffe der Westsahara völkerrechtswidrig aus. Marokko hat keinerlei Souveränitätsrecht über das Territorium der Westsahara. Das deutsche Unternehmen verstößt gegen das internationale Recht und insbesondere die Empfehlungen des Generalsekretärs der Vereinten Nationen, Herr Ban Ki-Moon. Er betonte, dass die Interessen der Bevölkerung der Westsahara den ersten Platz haben.

Die Westsahara braucht überhaupt keine solchen umweltschädlichen Projekte. Das Land weist zudem enorme Potentiale im Bereich Solarenergie und Windenergie. Das deutsche Unternehmen soll sofort alle ihre Aktivitäten in der Westsahara einstellt. Jede Investitionsaktivitäten in der besetzen Gebieten der Westsahara unterstützt die marokkanische Besatzungsmacht.

By: Kamal Bazaid

اضف رد

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful